Urlaubsfoto Palmen am Strand

Im Urlaub fotografieren wir mehr, als irgendwann sonst im Laufe des Jahres. Kein Wunder, wir haben gute Laune, Zeit und sehen lauter schöne Dinge, die wir festhalten wollen: Sonnenuntergang über unserem Traumstrand, herrliche Berglandschaften, exotische Städte, die Kinder, der Partner oder die ganze Familie vor herrlicher Urlaubskulisse, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Damit die Urlaubsfotos noch besser gelingen haben wir hier ein paar Fototipps speziell für Ihre Urlaubsfotos zusammengefasst.

1. Vorbereitung.

Alles eingepackt? An Ladegerät, Ersatz-Akku (oder Ersatz-Batterien) und eine zweite Speicherkarte sollten alle denken.

Besonders engagierte Fotografen nehmen vielleicht noch Stativ, Handblitz, Wechselobjektive und Nah- oder Effektfilter mit. Aber Vorsicht – weniger ist oft mehr. Wenn das Fotogepäck zu groß und schwer wird, lässt man es gerne mal im Hotel. Wer lange in der Fototasche suchen muss verzichtet vielleicht auf das schöne Motiv. Hilfreich ist es, vor dem Urlaub oder vor dem Tagesausflug zu überlegen, was man so gebrauchen könnte – und alles andere aus der Tasche heraus zu nehmen.

2. Ausschnitt bewusst wählen.

Fototipps - Der richtige Bildausschnitt.

Motiv sehen - Klick - und fertig ist das Foto. Aber die Beine sind abgeschnitten und unnötig viel Hintergrund im Foto? Die schöne Blüte ist nur winzig klein im Bild? Das passiert oft.

Aber es geht besser. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit. Betrachten Sie das ganze Bild im Sucher oder auf dem Display. Schauen Sie auf Ihr Motiv und auf das Umfeld.

Ist der Hintergrund zu unruhig? Oft lässt sich durch eine leichte Veränderung der Kameraposition ein besserer Hintergrund arrangieren. Überlegen Sie kurz, was wirklich auf das Bild soll. Lassen Sie unwesentliches weg, zoomen oder gehen Sie näher an Ihr Motiv heran. Auch wenn es ein Schnappschuss werden soll und wenig Zeit ist: wer Blick und Kameraführung ein bisschen übt, kann auch Schnappschüsse oft schöner gestalten.

3. Bild gestalten.

Fototipps für den Urlaub, Bildgestaltung, Drittelregel

Intuitiv setzen wir unser Motiv meist genau in die Bildmitte. Viel mehr Spannung haben oft Bilder, bei denen das Motiv dezentral positioniert ist.

Hilfreich ist hier die Drittelregel.

Hilfslinien zur Bildgestaltung, Drittelregel  Teilen Sie das Bild - wie hier in der kleinen Grafik veranschaulicht - gedanklich durch 2 waagerechte und 2 senkrechte Linien.

  Positionieren Sie Ihr Motiv entlang dieser Linien.

 

 Zudem verzichten Sie auf unnötigen Hintergrund. Zoomen oder gehen Sie näher ran. Im direkten Bildvergleich sehen Sie, wie viel interessanter das rechte Bild wirkt:

Fototipps für den Urlaub, Bildgestaltung, Drittelregel

Tipp: Stellen Sie sicher, dass Ihr Motiv auch dann scharf ist, wenn es sich nicht in der Bildmitte befindet. Denn bei manchen Kameras stellt der Autofokus auf die Bildmitte scharf. Schalten Sie ggf. Ihren Autofokus aus und stellen manuell scharf.

4. Menschen fotografieren.

Gruppenfoto im Urlaub

Gelungene Gruppenfotos oder Einzelportraits sind die schönsten Urlaubserinnerungen. Aber es ist nicht immer ganz leicht, freundlich locker in die Kamera zu lächeln. Und ein anhaltend nettes Foto-Gesicht zeigen die wenigsten.

Deshalb lassen Sie Ihre Modelle nicht lange in die Kamera lächeln, sondern lenken Sie ein wenig von der Situation des „Fotografiert werden“ ab. Unterhalten Sie sich mit Ihrem Modell oder Ihren Modellen. Stellen Sie Fragen. Lassen Sie Ihr Modell sich bewegen. Fotografieren Sie zum Beispiel, wenn es auf Sie zu geht.

Gruppieren und arrangieren Sie die Menschen, die Sie fotografieren möchten. Achten Sie auf eine lockere Stimmung bei den Foto-Aufnahmen.

Fotografieren Sie Portraits in Augenhöhe. Zoomen Sie nah an Ihr Modell heran. Beschränken Sie sich auf das Wesentliche und verzichten Sie auf unnötigen Hintergrund.

Vermeiden Sie hartes Sonnenlicht. Wählen Sie lieber weiches Licht bei leichter Bewölkung oder im Halbschatten. Auch Gegenlicht ist eine Option. Probieren Sie dabei auch mal den Aufhellblitz.

 

5. Landschaftsfotos.

Landschaftsfoto, Strand, Urlaub, Fototipps für Urlaubsfotos

Im Urlaub sehen wir faszinierende Landschaften in toller Atmosphäre. Später zuhause zeigen unsere Urlaubsfotos oft wenig von der Stimmung am Urlaubsort. Aber dagegen gibt es Abhilfe:

Versuchen Sie nicht „Alles“ auf das Bild zu bekommen. Reduzieren Sie Ihr Motiv auf das Wesentliche. „Spielen“ Sie mit dem Bildausschnitt und dem Zoom.

Fotografieren Sie nicht nur in die Ferne. Suchen Sie einen dazu passenden Vordergrund. Das kann z.B. ein Baum oder eine Person sein. Positionieren Sie Ihren Vordergrund dezentral, also links oder rechts. Ein geschickt platzierter Vordergrund gibt dem Foto Tiefe.

Gehen Sie mal in die Knie, um z.B. ein paar Blumen in den Vordergrund des Bildes zu setzen.

Achten Sie auf schönes Licht. Faustregel: Die ersten und letzten Stunden des Tages nutzen, Mittagssonne meiden.

 

6. Fotos in der Stadt.

Schluss mit langweiligen Städtefotos. Beachten Sie diese Tipps für aussagekräftige und interessante Fotos in der Stadt.:

Probieren Sie mal ausgefallene Perspektiven. Nutzen Sie die Sicht vom Turm oder Hotelfenster nicht nur in die Weite, sondern auch mal steil nach unten. Oder fotografieren Sie von unten nach oben, an den Fassaden vorbei in den Himmel.

Fototipps für Urlaubsfotos, Stadt, Perspektive Fototipps für Urlaubsfotos, Stadt, Perspektive

Wie schon bei den Landschaftsfotos: Auch in der Stadt gibt das Zusammenspiel aus Vordergrund und Hintergrund dem Foto das gewisse Etwas. Im Vordergrund könnten hier Menschen, ein Torbogen oder eine alte Laterne stehen, im Hintergrund ein Straßenzug oder Stadtpanorama.

Fototipps für Urlaubsfotos, Stadt, Nachtaufnahme, Dämmerung

Fotografieren Sie die Stadt auch mal in der Nacht. Ideal in der Dämmerung, wenn der Himmel noch blau, aber die Lichter der Stadt schon eingeschaltet sind. Das Zusammenspiel von Rest-Licht und Stadtbeleuchtung sorgt für eine besonders schöne Stimmung.

7. Augen auf für ungewöhnliche Perspektiven und Details.

Wir laufen tagtäglich - auch im Urlaub - an unendlich vielen schönen Bildern vorbei, ohne sie wahrzunehmen. Schauen Sie mal genauer hin, entdecken Sie schöne Details und interessante Perspektiven. Diese Bildbeispiele sagen mehr, als viele Worte.

Fototipps für Urlaubsfotos, Ungewoehnliches erkennen, besondere Motive Fototipps für Urlaubsfotos, Ungewoehnliches erkennen, besondere Motive und Perspektiven

8. Die besten Tageszeiten.

Bei sommerlicher Mittagssonne fotografierte Fotos sind oft langweilig. Aber haben Sie einmal beobachtet, wie schön die Sonne die Landschaft moduliert, wenn sie gerade noch über den Horizont leuchtet, welche warme Lichtstimmung die Sonne spät abends an die Fassade zaubert?

Die ersten Stunden nach Sonnenaufgang, die letzten Stunden vor Sonnenuntergang sind optimal zum Fotografieren.

Aber vermeiden Sie es bei allen Tageszeiten, mit dem Licht im Rücken zu fotografieren. Besser, die Sonne steht seitlich bis leicht im Gegenlicht. Das erzeugt sichtbare Schatten, das Motiv wirkt plastischer und das Bild wirkt spannender.

Fototipps für Urlaubsfotos, Licht, die beste Tageszeit

 

9. Donner, Blitz und Doria – Schlechtwetterfotos.

Fototipps für Urlaubsfotos, Regen, schlechtes Wetter, Schlechtwetterfotos Fototipps für Urlaubsfotos, dunkle Wolken, schlechtes Wetter, Schlechtwetterfotos

Nicht nur für Fortgeschrittene. Nehmen Sie die Kamera nicht nur bei Sonnenschein, sondern auch mal bei schlechtem Wetter mit. Blitze über der Landschaft, Regentropfen auf dem See, Spiegelungen auf dem nassen Pflaster, Bäume im Nebel. Lernen Sie eine ganz neue faszinierende Motivwelt kennen.

Natürlich müssen wir berücksichtigen, dass wir weniger Licht haben. Wenn wir aus der Hand fotografieren dürfen die Belichtungszeiten nicht zu lang werden, sonst gibt es verwackelte Bilder. Meist korrigiert das die Belichtungsautomatik oder eine manuell höhere ASA-Einstellung. Für manche Motive ist ein Stativ sehr hilfreich.

Einfach mal machen! Probieren kostet nichts.

10. Bild-Ideen.

Schauen Sie mal, was andere machen. Lassen Sie sich z.B. in unserem Bildarchiv von den Bildideen der Profi-Fotografen inspirieren.

Gehen Sie einfach mal unverbindlich auf „Bild Auswählen“ / „Bildarchiv" und durchsuchen Sie unser Fotoarchiv, zielgerichtet  z.B. in den Rubriken "Landschaft", "Menschen" oder "Reisen". Sie werden sehen, da sind einige der oben beschriebenen Regeln berücksichtigt - und viele weitere Bild-Ideen finden Sie dort auch. Vielleicht können Sie die eine oder andere Idee in Ihrem Urlaub umsetzen?